Von der Uniform zur Tracht

Die erste einheitliche Kleidung in den Jahren um 1890 war die alte Schützenuniform: schwarze, lange Hose, blaue Uniformbluse mit Stehkragen, silbernen Borten und dem Musikabzeichen der Lyra. Weiters wurde ein steifer Hut mit blauem Federbuschen getragen.

Nach dem Ersten Weltkrieg trug die Kapelle nicht mehr die alte Schützenuniform, sondern es erfolgte eine Umkleidung in die sogenannte  "Alttracht“. Die Einkleidung in die Bauerntracht des Oberen Ennstales – jetzige Tracht der Musikkapelle Altenmarkt – geschah im Jahr 1934. Charakteristisch für diese Bauerntracht ist der sogenannte „Reindlhut“.